ALEXANDER SCHOENHOFF

ICH, KOMPAKT

Sie fra­gen sich, warum und wofür es diese Web-Präsenz gibt?
Ganz ein­fach, damit SIE mich vor­ab schon etwas bess­er ken­nen­ler­nen kön­nen.

Hier haben Sie Gele­gen­heit, sich ein erstes Bild davon machen zu kön­nen, wie und in welch­er Weise Ihnen die Zusam­me­nar­beit mit mir weit­er­helfen kann.
Man kann es auch so for­mulieren: Ich habe ver­schiedene Berufe. Entwed­er ich löse Ihr Prob­lem.
Oder ich helfe dabei es zu lösen. Oder ich kenne jeman­den der es kann.

Damit ist eigentlich alles gesagt und geschrieben. Aber etwas mehr darfs bes­timmt noch sein.

Ich bin:

Grafiker/Mediendesigner

Medienübergreifende Gestaltung für Werbung, Bildung und Unterhaltung

Ich bin medi­enüber­greifend­er Gestal­ter mit kaufmän­nis­ch­er Aus­bil­dung.
Freiberu­flich­er Gestalter/Designer seit 1994.
Seit 1999 Geschäfts­führer Design/Technik der SDVC MEDIEN GmbH.

Arbeits­bere­iche: Konzep­tion, Real­i­sa­tion, Pro­duk­tion in den Bere­ichen Inter­net, 3D-Visu­al­i­sa­tion/An­i­ma­tion, CD/DVD-ROM, Video und DTP.
Im Ver­lauf war ich u.a. freiberu­flich tätig für McCann-Erik­son Köln, PLEON Kothes Kleves Frank­furt, Cobra Brands Frank­furt, Weiss­er Stu­dios, art­di­rec­to­ri­um Offen­bach.

Ich biete Medi­a­di­en­stleis­tun­gen, von der Idee bis zum End­pro­dukt.
Medi­en­de­sign für Inter­net, Druck, CD/DVD, CMS, 3D, Ani­ma­tion, Visu­al­i­sa­tion, Bild­bear­beitung, Retusche, Mon­tage, Com­posit­ing
für die Bere­iche Wer­bung, Illus­tra­tion, Bil­dung und Unter­hal­tung

Weit­er lesen…
Train­er, Ref­er­ent, Dozent, Sem­i­narleit­er

Wissen aus der Praxis für die Praxis

Dozen­ten­tätigkeit u.a. für:
bfz Rosen­heim, gfi Rosen­heim, bbw Rosen­heim, bfw Rosen­heim, BTG Rosen­heim, BTZ der Handw­erk­skam­mer für München und Ober­bay­ern (ztws. Mit­glied im Prü­fungsauss­chuss EDV/IT).

Ich biete ver­schieden­ste The­men­bere­ich für Ein­steiger und Fort­geschrit­tene.
Beispiel­sweise Office-IT und ECDL, Mul­ti­me­dia in Prax­is und Anwen­dung, Pro­jekt und Recht, Rhetorik und Kom­mu­nika­tion speziell und all­ge­mein für Freiberu­fler, Führungskräfte und Angestellte.

Seit 1994 Office-IT (Hard-/Soft­ware), Win­dows-Betrieb­ssys­teme, Microsoft Office
Seit 1999 Schu­lung in diversen Mul­ti­me­dia-Pro­gram­men
u.a. den Top-Anwen­dun­gen von Adobe: Pho­to­shop, Inde­sign, Pre­miere und Dreamweaver,
3D-Mod­el­ing und Visu­al­i­sa­tion in Max­on Cin­e­ma 4D,
Grund­la­gen PHP**, MySQL**, TYPO3**, Word­Press
** bis 2010

Daneben unter­richte ich auch the­o­retis­che The­men wie:
Medi­en­de­sign, all­ge­mein und spez­i­fisch, Inter­ne­trecht, Medi­en­the­o­rie
Rhetorik und Kom­mu­nika­tion, Führungsstile, Kon­flik­t­man­age­ment, interkul­turelles Kon­flik­t­man­age­ment,
seit 2014 diverse all­ge­meine und spez­i­fis­che Gesund­heits-/Medi­zinthe­men

Weit­er lesen…
IT-Berater

Beratung und Support für Einzelunternehmer, kleine und mittlere Betriebe

Kleine bis mit­tlere Unternehmen haben nur gele­gentlich Bedarf an ein­er eige­nen IT-Kraft. Hier sind freie Kräfte genau richtig.

Ich biete neben Schu­lung und Sup­port auch Hil­fe bei der Bedarfs- und Ein­satz­pla­nung für Ihre zukün­ftige Hard­ware-/Soft­wareausstat­tung oder zur Opti­mierung Ihrer beste­hen­den Tech­nik — und das ori­en­tiert an Bud­get, Nutzen und Ertrag.

Weit­er lesen…
Coach

Persönliches, geschäftliches und gesundheitliches Coaching

Ich helfe Men­schen mit und ohne gesund­heitlichen Prob­le­men bei der pri­vat­en und berufs­be­zo­ge­nen Entschei­dungs­find­ung, der Kar­ri­ere­pla­nung oder bei der Bewäl­ti­gung von Krisen.

Da ich auch über eine Heil­er­laub­nis ver­füge, wird je nach Einzelfall eine solche Hil­festel­lung entwed­er im Rah­men ein­er Heil­be­hand­lung oder als gewerbliche Beratungsleis­tung umge­set­zt.

Weit­er lesen…
Heil­prak­tik­er

Komplementär integrative Medizin — ohne Esoterik

Als sek­toral* nicht eingeschränk­ter Heil­prak­tik­er biete ich seit 2010 Beratung, Behand­lung und Ther­a­pie in eigen­er Prax­is.

Neben der bevorzugt fach­labor­basierten Diag­nos­tik und Ther­a­pie zuläs­siger** Erkrankun­gen des Men­schen, biete ich gesund­heitliche Dien­stleis­tun­gen mit fol­gen­den Schw­er­punk­ten:
Darm-/Ver­dau­ungsstörun­gen, Stof­fwech­sel­störun­gen, Man­gel­erkrankun­gen, Schmerzther­a­pie, Mesother­a­pie, klin­isch-ther­a­peutis­che Hyp­nose, Gespräch­s­ther­a­pie, medi­zinisch-gesund­heitlich­es Coach­ing

* Sek­torale Ein­schränkun­gen kön­nen sein: HP beschränkt auf Psy­chother­a­pie, Podi­olo­gie, Phys­io­ther­a­pie…
** für Heil­prak­tik­er zuläs­sige Erkrankun­gen gem. IfSG, also solchen, die nicht unter ärztlichen Vor­be­halt fall­en

Weit­er lesen…
Freier Autor, Redak­teur und Medi­z­in­jour­nal­ist

Text, von praktisch bis kunstvoll drapiert

Seit 1998 freiberu­fliche Erstel­lung von Tex­ten zu Werbe‑, Bil­dungs- und Unter­hal­tungszweck­en, vom Slo­gan über redak­tionelle On-/Of­fline-Artikel bis zum Buch.

Weit­er lesen…

Bevor Sie danach suchen

Nein, ich habe keine Hochschul- oder Uni­ver­sitäts­graduierun­gen. Ich habe die FO-Gestal­tung (Köln und Frank­furt) 1986 been­det und anschließend doch nicht an ein­er FH weit­er­studiert. Stimmt, schade.
Stattdessen hat­te ich aus den üblichen Grün­den schon während der FO-Zeit in Frank­furt damit begonnen neben­bei zu jobben, tja und dann kam eins zum anderen…

Lassen wir den Abschluss unbeachtet, ergibt sich aus heutiger Sicht für mich ger­ade aus dieser Zeit ein immenser Vorteil in Sachen bre­it­er All­ge­mein­bil­dung und Aus­bau von branchenüber­greifend­en Ken­nt­nis­sen und Fer­tigkeit­en.
Von Jobs im Handw­erk, über die Hotel­lerie und Gas­tronomie, bis hin zum Tele­fon­bro­ker an der Frank­furter Börse span­nte sich schon damals der unge­mein lehrre­iche Bogen.

 

“Alles was ich in meinen Kern­the­men Gestal­tung, Medi­zin, Tech­nolo­gie, Sprache und Text weiß, alles was ich kann und was ich heute auch in Sem­i­naren und Tex­ten erfol­gre­ich ver­mit­tle, habe ich mir über wenig­stens 3 Jahrzehnte hin­weg eben­so the­o­retisch wie prak­tisch inten­siv erar­beit­et oder im freien Studi­um angeeignet. Und dieses Studi­um ist längst nicht been­det…”

Etwas später rief die Bun­deswehr und nach der absolvierte ich spon­tan* eine verkürzte zwei­jährige Aus­bil­dung zum Luft­fracht­s­pedi­tion­skauf­mann am Frank­furter Flughafen, abgerun­det mit ein­er Aus­bil­dung zum Cer­ti­fied Load­ing Offi­cer (Load­mas­ter) bei und für Cathay Pacif­ic in Hong Kong. Alle­samt hochin­ter­es­sante und abwech­slungsre­iche Tätigkeit­en. Aber all diese Berufe kon­nte mich auf Dauer ein­fach nicht hal­ten.

* Spon­tan insoweit, als dass mir mein bere­its in dieser Branche arbei­t­en­der Brud­er ‘ein­fach mal so’ ein Gespräch mit einem sein­er Fre­unde, dem Sta­tion­sleit­er ein­er anderen Spedi­tion ver­mit­telt hat­te. Und dieser Mann — der Sta­tion­sleit­er — war wirk­lich überzeu­gend! Ja und schließlich muss man ja auch irgend­wann mal “was anständi­ges” gel­ernt haben…dachte ich mir damals.

Das hier von manchen vielle­icht ver­mis­ste “Cur­ricu­lum” zu dieser Art Selb­st­studi­um ergab sich für mich also nicht aus all­ge­me­ingültiger Vorschrift, son­dern auf­grund rein prak­tis­ch­er Anforderun­gen und reinem Wis­sens­durst.
Soll­ten auch Sie diesen Ver­lauf als eine Art “klas­sis­ch­er Lehr- und Wan­der­jahre” und damit als freies Studi­um im Sinne ein­er sehr umfassenden, selb­ständi­gen und noch immer andauern­den Erar­beitung von the­o­retis­chem All­ge­mein­bil­dungs- und prak­tis­chem Anwen­dungswis­sen betra­cht­en, wären wir immer­hin schon zu zweit…

   “Mit Eifer hab’ ich mich der Stu­di­en beflis­sen;
Zwar weiß ich viel, doch möcht’ ich alles wis­sen.”

Famu­lus Wag­n­er, aus “Faust: Der Tragödie Erster Teil“
Gespielt 2013, mehr siehe hier

   “Darum beachte,
dieser Men­sch dort vor Dir
kann immer mehr sein.
Mehr als das, was er zu sein scheint.
Mehr als das, was andere in ihm sehen kön­nen.
Oder sehen wollen.
Oder was sie sehen sollen…

Bild im Seit­enkopf: unsplash.com — by Austin Neill — ZahNAl_Ic3o