ALEXANDER SCHOENHOFF

BEREICHE

WARUM
Sie fra­gen sich, warum und wofür es diese Web-Präsenz gibt? Ganz ein­fach, damit SIE mich vor­ab schon etwas bess­er ken­nen­ler­nen kön­nen. Hier haben Sie Gele­gen­heit, sich ein erstes Bild von den Vorteilen ein­er Zusam­me­nar­beit mit mir machen zu können.
ICH, KOMPAKT
Die gesamte Webpräsenz befasst sich damit, wer ich bin und was ich beru­flich mache. Wer jedoch nicht lange lesen will, find­et auf dieser Seite deut­lich kom­pak­ter alles wis­senswerte an einem Ort.
MEDIENDESIGNER
Zuerst war ich freier Zeich­n­er, Grafik­er, Illus­tra­tor. Also jemand der neben aller­lei Zeichenuten­silien auch mit grafis­chen Kopi­er- und Belich­tungsap­pa­rat­en umge­hen kann. Wobei sich die handw­erk­lichen Arbeit­en in dem Beruf inzwis­chen weit­ge­hend mod­ernisiert und aus­ge­tauscht haben.
HEILPRAKTIKER
Ja, ich bin auch Heil­prak­tik­er. Aus­ge­sprochen gern sog­ar. Und ich erlebe diese Tätigkeit immer wieder hochmo­tivierend und inner­lich befriedi­gend. Dabei bleibe ich boden­ständig, real­is­tisch und trotz allen erstaunlichen Erfahrun­gen und Erleb­nis­sen, kom­plett ohne eso­ter­ischen Touch und ohne spir­ituelles Sendungsbedürfnis.
COACH
Was macht eigentlich ein Coach? Man kön­nte sagen, ein Coach ist eine Art lebendi­ger “Zauber­spiegel”. Sie wis­sen schon, “Spieglein, Spieglein…”. Je nach dem wen man fragt, beschreiben die Begriffe Coach und Berater das gle­iche: Jemand der mir hil­ft und der mir Tipps gibt. Dabei sind Coach­es üblicher­weise im Ver­gle­ich zu Beratern eher sparsam mit detail­lierten Empfehlun­gen oder genauen Handlungsvorgaben.
BUSINESS HEALTH COACH
Ich bin auch BHC. Oder auf deutsch: Experte für beruf­sori­en­tierte und berufs­be­glei­t­ende Gesund­heits­ber­atung und ‑unter­stützung. Was zunächst vielle­icht spröde nach Krankenkasse klingt, heißt für Sie zuallererst, dass ich Ihnen in gesund­heitlichen The­men als Coach, Con­sul­tant oder ganz boden­ständig als Berater zur Seite stehe.
…und was ist ein BHC?
Anfang Jan­u­ar 2017 unter­hielt ich mich mit mein­er langjähri­gen Fre­undin Son­ja Klimke von Spots BSS über “Gott, die Welt, das Busi­ness und die Gesund­heit im speziellen”. Dabei kam Son­ja auch darauf zu sprechen, dass ich bei all meinen Jobs doch eigentlich auch noch einen Geschäfts­bere­ich “dazwis­chen” hätte, näm­lich den des rein beruf­sori­en­tierten Gesundheitsberaters.
DOZENT
Was meinen Sie? Was macht eine wirk­lich gute Lehrkraft aus? Aus­bil­dung, Wis­sen, Erfahrung, Redekun­st, Hingabe, Empathie, Charak­ter? Ist es eine dieser Eigen­schaften, sind es mehrere oder alle? Ehrlich gesagt, ich weiß es auch nicht. Doch ich weiß wie ich selb­st gern lerne und wie ich bis heute gern selb­st gel­ernt hätte.
IT-BERATER
Ich bin auch Medi­en­de­sign­er, das haben Sie sich­er schon gele­sen. Und dieser Beruf bed­ingt, dass man sich immer wieder auch ganz prak­tisch und oft stun­den­lang mit Infor­ma­tions- und Kom­mu­nika­tion­stech­nolo­gien aller Art herum­schlägt. Und genau das baut, so neben­bei, einen umfan­gre­ichen tech­nis­chen Erfahrungss­chatz auf.
AUTOR
Text ist so manch­es. Er ist Kun­st­form, Handw­erk, Wis­sensspe­ich­er, Grund­lage, Infor­ma­tion­s­medi­um, Gestal­tungse­le­ment, Hoff­nungsträger, Füllmit­tel für Seit­en und Köpfe. Je nach­dem was ich schreibe, ist es für mich selb­st oft so, als ob ich statt mit Bleis­tift oder Pin­sel mit Satzze­ichen und Wörtern meine Bilder male.
THEATER, THEATER…
“Hof­fentlich spie­len sie es so, wie es ist.“ So lässt Lutz Hüb­n­er “Gretchen 89ff” begin­nen. Und obwohl ich als Red­ner und Dozent schon sehr gezielt mit Kör­p­er, Sprache und Aus­druck arbeite, gibt es für mich noch eine weit­ere, größere Ebene: die Schauspielerei.
MENSCH
Ich bin vieles. Aber in erster Lin­ie bin ich nur ein Men­sch. Egal ob ich dabei die Beto­nung auf “nur” oder auf “ein” lege. Wie jed­er Men­sch ver­suche auch ich diese eine … “meine” … Welle zu find­en, um dann auf dieser dahin­ja­gend so lange über der Wasser­lin­ie zu bleiben wie nur möglich.

Bild im Seit­enkopf: Bild: pexels.com, Andrew Neel, 2330507